KPÖ solidarisiert sich

Liebe studentische Freunde und Freundinnen

Wer gegen die unzumutbaren Zustände an den Universitäten protestiert, wer gegen die Unterordnung von Lehre & Forschung unter die Interessen einiger weniger großer privater Unternehmen protestiert, wer auf die desaströsen Folgen der Politik der Regierung (nicht nur im Bildungsbereich) aufmerksam macht, der/die hat meine Hochachtung.

Ich persönlich erwarte mir ja nichts von einer Regierung die Milliarden Euro in unnötige Eurofighter statt in Bildung steckt. Ich erwarte mir nichts von einer Regierung die toleriert, dass 10 % der Bevölkerung 2/3 des gesamten Vermögens besitzt, während rund 1 Million Menschen in Österreich an oder unter der Armutsgrenze lebt. Und ich erwarte mir auch nichts von einer Regierung, die Asyl- und Fremdenrechtsgesetze beschließt, die den Menschenrechten Hohn spotten.

Doch gerade deshalb ist Protest notwendig, gerade deshalb gibt es zu Protest & Widerstand mit langem, langem Atem keine Alternative.

Solidarity