Solidaritätsbotschaft an die Studierenden von Joe Higgins, Abgeordneter der Socialist Party (Irland) zum Europäischen Parlament

Liebe Studierende,

auf meinem Rückweg von Brüssel haben mich von GenossInnen der SLP die Berichte über Eure Proteste und die Besetzung der Universität in Wien erreicht. Ich unterstütze Eure Forderung nach freiem Bildungszugang. So wie ihr gegen den Bologna-Prozess protestiert, habe ich gemeinsam mit tausenden ArbeiterInnen und Jugendlichen in Irland Proteste gegen den Lissabon-Vertrag organisiert.

Die EU ist ein Instrument der Banken und Konzerne und wie ihr bekämpfe auch ich die Versuche der EU, alles – dass heißt Gesundheit, Pensionen und eben auch Bildung – Profitinteressen unterzuordnen.

Ihr seid mit Euren Protesten nicht alleine: in Griechenland haben StudentInnen monatelang demonstriert und die Universitäten besetzt. Frankreich ist wegen der Betriebsbesetzungen und des Boss-Nappings durch wütende ArbeiterInnen in den Schlagzeilen.

Die Verbindung der Proteste von Studierenden und ArbeiterInnen war 1968 in Frankreich ein entscheidender Faktor – und ist heute mindestens genauso wichtig.

Als radikaler Sozialist – zuerst im irischen Parlament und nun im EU-Parlament – kenne ich die Situation, wenn die Medien Lügen über uns verbreiten.
Ich möchte Euch meine brüderlichen + schwesterlichen Grüsse übermitteln sowie meine volle Solidarität. Lasst Euch nicht unterkriegen, kämpft weiter und organisiert Euch über die unmittelbaren Proteste hinaus. Werdet Teil einer Bewegung die die ungerechte und zerstörerische Politik der kapitalistischen Klasse erfolgreich bekämpfen kann und damit den Weg zu einer solidarischen, demokratischen – d.h. sozialistischen – Welt frei macht.

Eurer im Kampf

Joe Higgins
MEP