Solidarität aus Kiel – Streikhandbuch – Bachelor of Arsch

Liebe Freundinnen und Freunde in Österreich,

wir, die Linke Hochschulgruppe der Christian-Albrechts-Universität Kiel solidarisieren uns mit eurer Sache, die wir auch als die unsrige ansehen. Die Nachricht von euren Aktionen haben die wenigen, die hier in Kommitees Basisarbeit machen, noch einmal einen kräftigen Motivationsschub gegeben. Eure Aktionen zeigen, dass es doch noch möglich ist, große Aufmerksamkeit auf das Bildungsthema zu richten.

Wir folgen dem Aufruf der Bildungsstreikkommitees in Deutschland und werden am 18.11.09 vor unser Landeshaus ziehen, wo die Sitzungswoche beginnt. Zwei von uns haben es über die grüne Jugend in den Landtag geschafft, und wollen Anträge für uns einbringen. Wir sehen uns in Anbetracht der konservativen Öffentlichkeit dazu gezwungen, einige bürgerliche Spielregeln zu beachten, damit unsere Forderungen es bis in die Mitte der Gesellschaft schaffen.

Das heißt aber nicht, dass wir eine Besetzung nicht gutheißen könnten. Im Gegenteil: Wir versuchen in Kiel eine Atmosphäre zu schaffen, in welcher eine Besetzung kein Tabu mehr darstellt. Da in Kiel nicht allzu viel geht, haben wir, der kleine Kreis der Aktiven, uns mal in die Bibliotheken gesetzt, und versucht, theoretisch zu verarbeiten, was mit uns passiert. Das Ergebnis heißt Bachelor of Arsch und ist im Anhang zu finden.

Link zum Bachelor of Arsch Buch.

Es geht vor allem um die Umsetzung des Bologna-Prozesses in Deutschland. Vielleicht ist es hilfreich für die Herausstellung von Gemeinsamkeiten. Wenn es von euch irgendwelche Schriften, Reader oder anderes gibt, dann immer her damit!

Noch was: Unter diesem Link findet ihr das Protesthandbuch. Ist noch eine ältere Schrift, ein Kooperationsprojekt einiger deutscher Unis. Es ist ein Protesthandbuch mit Erfahrungsberichten vergangener Streiks, Aktionen etc., wo auch kritisch reflektiert wird, was beim nächsten Mal besser gemacht werden kann. Vielleicht hilft euch das zu einem guten Abschluss der Aktionen.

Fährt eigentlich jemand von euch nach Kroatien zum internationalen Symposium? Dort könntet ihr von euren Erfahrungen berichten. Hier ist der Link zur internationalen Studipage.

http://www.emancipating-education-for-all.org/symposium-free-education

Von euren Aktionen ist hier noch nichts drauf.

Hier ist noch ein Link von unserer Kieler Basisgruppe. SchülerInnen und Studierende machten vier Tage vor der Wahl eine Veranstaltung unter dem Titel Wahlkampf für Bildung. Auf der Page ist ein Video, wo wir Politiker, SchülerInnen und Studierende zu Wort kommen lassen.