Solidaritätsbekundung der LISA-FAS

Wir, die LISA-FAS, sind eine Basisgewerkschaftliche Initiative für den Sozial- und Gesundheitsbereich in Wien. Wir sind mit anderen Syndikaten (lokale Basisgewerkschaften) in der syndikalistischen FAS föderiert.

Spät aber doch, wollen wir euch mitteilen, dass wir uns mit eurem Protest solidarisieren. Nichtzuletzt deshalb, weil ihr es geschafft habt, euch selbst zu organisieren, eure Anliegen in die eigene Hand zu nehmen und somit ein hierzulande leider viel zu seltenes Beispiel direkter Aktion und direkter Demokratie vor lebt!

Wir organisieren am Freitag den 13.11.09 im Rahmen der mittlerweile tradtionellen „F13“ Aktionen eine Demonstration. Kurze Beschreibung:

„Prekäre Soziale Arbeit – kranker Gesundheitsbereich

Die Libertäre Initiative Sozial Arbeitender (LISA), Teil der FAS, organisiert im Rahmen des F13 eine berufsgruppenübergreifende Kundgebung zu den anlaufenden Kollektivvertragsverhandlungen. Alle Lohnabhängigen im Sozial- und Gesundheitsbereich sind nun gefordert sich nach eigenen Interessen, Mitteln und Möglichkeiten einzubringen.

Am Freitag, den 13. November um 18 Uhr wird sich eine Demonstration vom ÖGB am Schwedenplatz zur Wirtschaftskammer am Stubenring bewegen. Menschen verschiedenster Berufsgruppen der Sozial- und Gesundheitsbranche wollen dadurch selbstbestimmt den sozialpartnerschaftlichen VerhandlerInnen ihre Meinung kundtun. Da uns die bisherigen KV-Abschlüsse nur unzureichenden Schutz bieten konnten, wollen wir nun selbst lautstark unsere Bedürfnisse artikulieren.

Wir fordern:

Keine Budget-Sanierung auf Kosten des Sozial- und Gesundheitsbereichs!“

Bitte verbreitet die Info, macht mit, bringt euch ein, solidarisiert euch… ihr könnt die Demo auch „offiziell“ unterstützen und/oder was euch sonst noch einfällt!

Mehr Infos – z.B. den ganzen Demoaufruf – gibt es unter http://lisasyndikat.wordpress.com/2009/10/20/lisa%C2%B4s-f-13-demo/