Presseaussendung der Österreichischen Gesellschaft für Politikwissenschaft (ÖGPW)

Der Vorstand der Österreichischen Gesellschaft für Politikwissenschaft (ÖGPW) erklärt sich mit den Protesten der Studierenden an den österreichischen Universitäten solidarisch. Unseres Erachtens zeigen die Proteste der Studierenden den dringend Bedarf an einer breiten bildungs- und gesellschaftspolitischen Debatte in Österreich auf. Wir betrachten diesen Aufbruch der Studierenden als Chance eine solche breite Debatte anzustoßen, die nicht zuletzt auf eine Demokratisierung der Universitäten abzielen muss. Die Kombination aus Intransparenz, monokratischen Entscheidungsstrukturen und einer generellen Mangelverwaltung aufgrund fehlender Ressourcen gefährdet unserer Ansicht nach eine qualitätsvolle Forschung und Lehre an den österreichischen Universitäten massiv.

Deshalb fordern wir eine
1) Demokratisierung universitärer Entscheidungsstrukturen mit einer breiten Debatte, wie demokratische Strukturen in Zukunft aussehen sollen. Eine Rückkehr hinter das UG 2002 betrachten wir dabei als zu wenig weitreichend.
2) Transparenz und Mitbestimmung aller Betroffenen in Hinblick auf die Budgeterstellung und die Mittelverwendung. Es ist ein Allgemeinplatz, dass Intransparenz zu Korrumpierbarkeit und dem Verblassen moralischer Standards von Entscheidungseliten führt.
3) Ausreichende Finanzierung der Universitäten und damit einhergehend eine Aufstockung von wissenschaftlichem Personal in Lehre und Forschung sowie die Sanierung prekärer Beschäftigungsverhältnisse, die überwiegend den akademischen Nachwuchs betreffen.
4) Diskussion der Bologna-Architektur in dem Sinn, dass die enge Ausrichtung der Studien beseitigt wird und wieder mehr Wahlmöglichkeiten (z.B. Wahlfachstudiengänge) eingeführt werden. Akademische Studien können nicht ausschließlich an der sogenannten Employability ausgerichtet werden, sondern müssen Bildung als emanzipatorischen Lernprozess ermöglichen.

Rückfragen zu dieser Aussendung bitte an:
Mag. Patrick Scherhaufer
Gf. Generalsekretär der Österreichischen Gesellschaft Politikwissenschaft
Stumpergasse 56, 1060 Wien
Tel.: 01-59991-189
e-mail: office.oegpw@ihs.ac.at

WWW: http://www.oegpw.at/aktuelles/news.htm