Archiv der Kategorie: International

Solidaritätserklärung an die niederländischen KollegInnen

Solidarity from Vienna with student protests in the Netherlands!

We, the unsereuni/unibrennt movement at the University of Vienna, have been following the events at Dutch universities and send our solidarity and greetings to the movements and occupations at the universities of Utrecht, Amsterdam, Rotterdam und Nijmegen!

We invite you to join our protest against the Bologna Conference on March 11 and 12, 2010, where the education ministers of 46 European countries will celebrate the 10-year-anniversary of the Bologna-process in Vienna and Budapest. Considering the current situation and the ongoing protests in many European Universities this celebration is a mockery for all of us.

Therefore the week from 8 to 12 March 2010 shall accompany this conference with demonstrations, strikes and blockades as well as an alternative summit, where we are going to discuss European education policy, as well as the common goals of our protests.

Don’t let it get you down! Keep on „bezetten“!

Studentenprotest Utrecht

Europa grüßt Wien – Solidarische Grüße aus vielen Universitäten Europas

Am Wochenende erreichten uns solidarische Grüße aus Augsburg, Bayreuth, Regensburg, Ulm, Bochum, der FU Berlin, Lüneburg, Rom, Neapel, Paris, Marseille, London, Bratislava und Budapest.

Die Wiener Studierenden dürften nicht aufgeben und müssten den gemeinsamen Kampf gegen die untragbaren Zustände an und außerhalb der Universitäten mit derselben Energie weiterführen, mit der sie ihn begonnen haben, so der Tenor der Grußbotschaften.
Wichtig sei es jetzt, den Protest in eine neue Phase der übernationalen Kooperation zu überführen. Denn nur mit vereinten Kräften sei es möglich, die Ziele der europäischen Bildungsbewegung zu realisieren.

Wir grüßen zurück und laden ein, am 11. März 2010 nach Wien zu kommen, und den Bolognagipfel zu unserem Gipfel zu machen!

AG Sommer*

* Die AG Sommer wurde am Südgipfel am 05./06. Januar 2010 in Trier gegründet. Sie beschäftigt sich mit der übernationalen Koordination der Bewegung bis zum Beginn des Sommers. Zuletzt beteiligte sie sich an der Großdemo in München.

(ge)

Solidarität aus Lateinamerika

Lateinamerika, 19. November 2009

Die untenstehenden unterzeichnenden Organisationen, alle Mitglieder des akademischen lateinamerikanischen Unterfangens, möchten mit diesem Dokument ihre bedingungslose Solidarität und Unterstützung gegenüber den sich gegenwärtig ereignenden sozialen Protesten und Mobilsierungen in Österreich ausdrücken, welche sich mit Entschlossenheit und als Vorbild gegen den Vormarsch des Neoliberalismus und die erneute Ausdehnung der Kolonialität des Wissens in Europa stellen. Dies zeigt, dass sich die Kämpfe für die Dekolonisierung und Emanzipation auf dem ganzen Globus ereignen.

Wir unterstützen nachdrücklich die folgenden Forderungen, welche die StundentInnenbewegung ausdrückt:

1) Bildung mit Qualität statt Ausbildung für kapitalistische Zwecke

2) Freier und universeller Universitätszugang

3) Demokratisierung der Universitäten

4) Komplette Ausfinanzierung der Universitäten durch den Staat

5) Erfüllung des Behindertengleichstellungsgesetzes in allen Universitäten

6) Beendigung der prekären Arbeitsverhältnisse in allen Universitäten

7) Frauenquote von 50% in allen universitären Bereichen

—-

8) Ende der Diskriminierung von „ausländischen“ StudentInnen in Österreich, also auch von  lateinamerikanischen Studierenden.

KollegInnen in Österreich und in aller Welt, der Kampf für die Errichtung einer Welt ohne Unterdrückte ist der von allen, Kraft und Beständigkeit in eurem Kampf. Wir grüßen euch brüderlich,

Colectivo de Pensamiento Decolonial (Kollektiv Dekoloniales Denken), Bolivien.

Centro Alternativo de Estudios Sociales Interculturales (Alternatives Zentrum der interkulturellen Sozialwissenschaften), Venezuela.

Centro de Estudios Latino/Americanos y del Caribe (Zentrum für lateinamerikanische Studien der Karibik), USA.

Centro de Investigaciones Sociales (Zentrum für Sozialforschung), Perú.

Centro Internacional de Investigaciones Decoloniales (Internationales Zentrum für dekoloniale Forschung), Venezuela.

Fondo Documental Afroandino (Afroandiner Dokumentationsfond), Ecuador.

Grupo de Estudios Sobre Colonialidad (Studiengruppe zur Kolonialität), Argentinien.

Laboratório Social “José Carlos Mariategui” (Soziallabor “José Carlos Mariategui), Brasilien.

Movimiento Juvenil Descolonial (Dekoloniale Jugendbewegung), Kolumbien.

Taller Intercultural (Interkulturelle Werkstatt), Ecuador.

Solidarische Grüße aus Köln und Herzlichen Dank!

DANKE

Liebe MitstreiterInnen in Wien,

wir, die BesetzerInnen der Uni Köln und der FH Köln, sagen „Danke“ für eure solidarischen Grüße.

Eure Aufnahmen von der Demonstration vor der deutschen Botschaft haben wir im Plenum über die Leinwand im besetzten Hörsaal ausgestrahlt. Standing Ovations für eure Anteilnahme an den Räumungen in Deutschland! Euer Engagement macht uns  unheimlich viel Mut und bestärkt uns in unserem weiteren Vorgehen für ein gerechteres Bildungssystem.

Wir freuen uns über die Ausweitungen der Proteste. Diese zeigt uns das Ausmaß der Unzufriedenheit der Betroffenen mit den derzeitigen Verhältnissen. Und deshalb dürfen wir nicht müde werden, uns für unsere Forderungen stark zu machen.

Gemeinsam können wir unsere Ziele erreichen!

Wir wünschen euch Kraft und Durchhaltevermögen und sprechen euch hiermit unsere solidarischen Grüße aus, denn BILDUNG IST EIN MENSCHENRECHT!

Die Kölner Streikenden

Solidaritätserklärung der Studierenden der Uni Trier!

In unserem friedlichen Protest erklären wir, die Student_innen der Universität Trier, uns mit allen weltweit streikenden Schüler_innen und Student_innen solidarisch! Seit Dienstag Mittag , 17. November 2009, besetzen auch wir das Audimax unserer Hochschule.

Nicht allein monieren wir die chronische Unterfinanzierung, sondern auch die verfehlte Umsetzung des Bologna-Beschlusses. Im Schulterschluss mit dem in Österreich begonnenen Aufbegehren wehren wir uns gegen leere Versprechen der Politik und den Ausverkauf unserer Bildung und plädieren für eine durchgreifende Korrektur der Reform unter studentischer Beteiligung.

Mit basisdemokratischen Grüßen

Die Student_innen der Universität Trier

Berlin: Katholische Hochschule besetzt!!

Berlin, Berlin zum sechsten mal Berlin!!!

Hoch die internationale Solidarität!!!

Soeben erreichte mich die Nachricht, dass die Studis der KHSB gerade in ihrem Riesenplenum entschieden haben sich im größten Hörsaal der Hochschule häuslich einzurichten. Ganz nach dem Motto: Studierst du noch oder besetzt du schon? Ja, denn Besetzten kann soviel mehr sein wie nur sitzen =)

IHR SEID HELDINNEN!!!!

Solidaritätserklärung der Doktoranden der School of Business and Management am Queen Mary College der Universität London

Die Doktoranden der School of Business and Management am Queen Mary College der Universität London erklären ihre Solidarität mit den streikenden Studenten der Universitäten Österreichs.

Euer Widerstand ist auch unser Widerstand: Ihr seid Teil eines gemeinsamen Kampfes gegen die Studienreformen des Bologna-Prozesses. Allein, wir kämpfen nicht nur für die Verbesserung unserer Studienbedingungen; denn wir, die Studenten von heute, sind gleichzeitig die Arbeiter von morgen. Deshalb sollte unser Kampf als ein allgemeiner Kampf von Beschäftigten verstanden werden, die sich ernste Sorgen um ihre Zukunft machen, will sagen: als ein Kampf, der Teil einer breiteren Bewegung ist, die neben Studenten und Angestellten in Universitäten auch Arbeiter vieler anderer Branchen einschließt.

Euer Beitrag zum weltweiten Kampf gegen die existierende und zunehmende Ausrichtung universitärer Bildung nach kapitalistischer Logik ist aktueller und wichtiger denn je!

In Solidarität und mit herzlichen Grüßen
Manuela Zechner,
Marina Vishmidt,
Camille Barbagallo,
Barbara Samaluk,
Eylem Samanci
Bue Rübner Hansen

Solidarität mit Heidelberg, Wien, Münster, München und Potsdam!

An der Universität Heidelberg haben die Studierenden seit Dienstag Abend den
3.11.09 um 18.30 Uhr den Hörsaal 14 der neuen Uni besetzt, in anderen Städten
sind weitere Besetzungen gefolgt.
Diese Besetzungen sind eine Reaktion auf die Besetzungen und Proteste die es in
Österreich momentan gibt.
Wir erachten solche Protestformen als legitim und begrüßen sie, da damit auch eine
Öffentlichkeit geschaffen wird.
Auch bei uns sind die Zustände an den Hochschulen und im allgemeinen
Bildungssystem zum Teil nicht mehr tragbar!
Daher haben sich die Studierenden in Heidelberg den Raum genommen, der ihnen
zusteht.
Wir zeigen uns solidarisch mit Heidelberg, Österreich und allen anderen
Studierenden die sich den vorherrschenden Protesten angeschlossen haben und
noch anschließen werden.
Solidarische Grüße,
AStA FH Ludwigshafen

Solidaritätserklärung aus Budapest

Solidarisierte Menschen aus Ungarn rufen heute , dem 12.11.2009 in Budapest einerseits zu einer Solidaritätdemo mit den „BesetzerInnen der österreichischen Unis“ und andererseits zur Solidarisierung mit dem „Hausprojekt – Triesterstraße 114“ auf!

the d.e.m.o.n.s.t.r.a.t.i.o.n.  is mainly dedicated to the following:

1) We want to express solidarity with Austrian students that were and/are occupying the universities in Austria in October-November. This action is held within the „Education is NOT for $A£€ – Global Week of Action“ [Nov.9-18th].
http://emancipating-education-for-all.org/

2) We want to express our solidarity with the squatters that were evicted on 12 October in Vienna.
http://www.indymedia.org.uk/en/2009/10/439765.html

Infos : http://indymediacall.blogspot.com/2009/11/d-e-m-o-solidarity-with-austrian.html